Villa-Corona-News

Liebe Freunde der Villa Jühling,

seit unserer letzten Newsmeldung ist einige Zeit vergangen. Wir haben seitdem viel Unterstützung durch Spenden erfahren. Dafür bedanken wir uns ganz ganz herzlich. Wir wollen kurz berichten, was wir momentan tun:

Immer noch ist es viel zu ruhig in der Villa. Die Vorstellung, dass Kinder und Jugendliche hier über mehrere Tage in Gemeinschaft sind, schien bislang auch noch sehr weit weg. Leider wissen wir auch immer noch nicht, wie die Sommerferien aussehen werden. Dürfen wir Ferienangebote machen und wie werden sie aussehen? Wir geben die Hoffnung nicht auf und planen verschiedene Varianten.

Trotzdem überlegen wir immer wieder, was wir auch jetzt schon anbieten können und wie die weitere Arbeit in diesem Jahr aussehen könnte. Sobald es rechtlich möglich ist, werden wir mit einem Hygienekonzept am Start sein und loslegen. Momentan basteln auch wir an Abstandsregeln, Plexiglastrennwänden und Wegebeschilderungen, um die neuen Regeln umsetzen zu können.

Was wir schon geschafft haben, ist eine kleine Öffnung in Heide Nord. Wir haben ein Hygienekonzept entwickelt und mit der Stadt Halle abgestimmt. Seit drei Wochen öffnen wir nun tageweise den Gemeinschaftsgarten „Bunte Beete“ für die Kinder und ihre Familien. Dabei geben wir auch eine warme Mahlzeit aus der Villaküche aus, um die Familien zu entlasten und für etwas gesunde Ernährung zu sorgen. Die eingegangenen Spenden helfen also doppelt. Die Villaküche kann kochen und die Kinder bekommen eine gesunde Mahlzeit. Einige der Kinder hätten ja Anspruch auf eine kostenfreie Mittagsversorgung, die sie jetzt nicht bekommen, weil die Kindergärten und Schulen zu bzw. nur tageweise geöffnet sind.

An den Gartentagen können unsere Sozialarbeiter*innen zu Hilfsfonds vermitteln, bei schulischen Problemen helfen, Elterngespräche führen oder mit den Kindern die neuen Hygieneregeln einüben. Das sorgt für Orientierung und wird von den Familien in Heide Nord gern angenommen. Ein Kind meinte letztens zu den Sozialarbeitenden im Gemeinschaftsgarten: ‚Ihr habt‘s aber gut hier.‘ und setzte sich zufrieden mit seinem Mittagsessen auf ein Sitzkissen im Gras. Auch ‚Spiele-auf-Abstand‘ mit und für Kinder ist ein neues Lernfeld für uns aber wir wachsen mit unseren Aufgaben und finden neue Wege mit den Kindern spielerisch im Kontakt zu sein. In der Heideschule soll nun eine Bodenbemalung verschiedene Möglichkeiten für ‚Spiele-auf-Abstand‘ vorhalten. Dafür eignen sich zum Beispiel Hüpfespiele, die wir noch aus Kindertagen kennen.

Möglich ist das, weil wir durch Sie und Euch Unterstützung bekommen haben. Das hat uns sehr berührt und gefreut. Denn wir wissen, dass im Moment viele Menschen Einkommensverluste erleben und mit Sorgen in die Zukunft blicken.

Natürlich freuen wir uns auch in den nächsten Wochen sehr über jede Hilfe! Trotz allem blicken wir aufgrund der niedrigen Infektionszahlen positiv in die Zukunft.

Wir halten euch auf dem Laufenden, wie es bei uns weitergeht und wünschen allen gutes Durchhalten und Gesundheit in dieser Zeit.

Euer Villa-Team

 

Vorheriger Beitrag
Elterngespräch von der Couch aus
Nächster Beitrag
Gab es auf dieser Welt jemals schönere Abstandshalter?
Menü